Auch in Haltern am See hilft Humor heilen

Seit einigen Tagen hängt neben dem Haus EinKlang in der Halterner Innenstadt, ein ungewöhnliches Schild mit dem Spruch: „Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben etwas Spiel“. Es ist als kleine Aufheiterung im stressigen Alltag gedacht. Daniela Dederichs, Inhaberin von „Haus EinKlang“, beobachtet immer wieder, wie die Menschen an ihrer Praxis vorbei in die Stadt oder zum Parkplatz hetzen.

„Ich möchte den Menschen, wenn auch nur kurz, eine Auszeit von ihrem Alltag schenken.“ erläutert sie ihre Idee. Und es funktioniert: „Der erste Passant, der nach der Montage an ihm vorbeikam, schmunzelte schon im Vorbeigehen, hielt wenige Schritte später inne, kam zurück und fotografierte es!“ Sie freut sich, als sie diese kleine Anekdote erzählt.

Die heilsame Funktion des Humors ist vor allem darin begründet, dass er es schafft, der Macht des Alltags für einen Moment den Schrecken zu nehmen. Und so dabei zu helfen, blockierte Gefühlszustände zu lösen oder zu artikulieren. Das hat eine befreiende Wirkung.

„Die Menschen sind oft in ihren äußeren Zwängen gefangen, sodass sie die Verbindung zu sich selbst verloren haben.“ beschreibt Daniela Dederichs Gründe, warum Menschen ihren Rat als Heilpraktikerin für Psychotherapie suchen. „Da hilf es manchmal einfach nur kurz innezuhalten und zu schmunzeln. Das löst Spannungen.“ fügt sie hinzu.

Aus diesem Grunde unterstützt sie bereits seit Jahren die Stiftung HUMOR HILFT HEILEN. Die Stiftung, 2008 von Dr. med. Eckart von Hirschhausen gegründet, hat sich zum Ziel gesetzt, das therapeutische Lachen zu fördern, wo immer es gebraucht wird: in der Medizin, der Arbeitswelt und der Öffentlichkeit.

Hallo, hier können Sie sich zu unserem Newsletter anmelden!
Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung